S P A R G E L - B I L D E R

 In der Regel wird weißer Spargel bevorzugt auf sehr leichten sandigen Böden angebaut, da diese sich unproblematisch bearbeiten lassen und die Spargelstangen einfacher ausgegraben werden können. Der Gaubodenspargel, der auf dem mineralstoffreichen, humosen Löß-/Lehmboden im Ochsenfurter Gau angebaut wird, hat die besten Voraussetzungen für einen unverwechselbaren vollen Geschmack. Dies erreichen wir nur dadurch, dass wir bei diesem Boden im Einklang mit der Natur stehen und neue Verfahren der Bodenbearbeitung entwickelt haben. Dadurch wird der Spargelanbau auf diesen schweren Böden erst möglich.

3.jpg
2.jpg
1.jpg

Bilder von Allersheim und unseres Hofes

 

4.jpg
5.jpg
6.jpg

Hier sehen Sie wie Spargel gepflanzt wird.
Dies geschieht im Frühjahr.
Dabei werden die Spargelpflanzen in eine Maschine eingelegt und nach unten befördert.
Die Pflanzen werden ca. 20cm tief im Boden abgelegt und mit Erde bedeckt.
Spargel ist eine mehrjährige Pflanze. Man sticht im ersten Jahr nach der Pflanzung nur 14 Tage,
dann 4 Wochen und im 3. Jahr die ganze Saison. Normalerweise kann man eine Pflanze ca. 5-6 komplette Saisonen stechen.

 

7.jpg
8.jpg
9.jpg
10.jpg

Hier wird Spargel gestochen.
Dazu wird die Folie zur Seite gelegt, die den Spargel vor Sonnenlicht schützt, weil er sich sonst rot verfärbt.
Dann wird die Spargelstange auf ihrer gesamten Länge freigegraben und mit dem Stechmesser abgeschnitten.
Als nächstes wird das entstandene Loch wieder zugeschüttetund der Damm mit der Kelle geglättet.
Am Ende wird die Folie wieder über den Damm gezogen.

 

11.jpg
12.jpg

Nachdem es noch keine vollautomatische Spargelerntemaschine gibt,
ist diese Maschine die wirklich einzige Arbeitserleichterung beim Spargelstechen.
Die Maschine hebt die Folie automatisch an, sodass diese Arbeit für den Stecher entfällt.
Desweiteren trägt die Maschine die Stechkörbe und bietet Sonnenschutz.

 

21.JPG
22.JPG
23.JPG
24.JPG

Der Spargel wird vom Feld abgeholt, gewaschen und gekühlt.
Anschließend wird er nach Klassen sortiert, was hier zu sehen ist.
Dazu werden die Stangen vorne einzeln auf die Maschine aufgelegt,
dann maschinell auf gleiche Länge abgeschnitten, dann mit einer Kamera fotographiert,
die Länge, Dicke, Krümmung, Färbung, Kopfform, etc. ermittelt
und die Stange einer Klasse zuteilt.
Die Maschine ist seit 2004 bei uns im Einsatz um den Sortierern die Arbeit zu erleichtern,
denn bisher mussten sie jede Stange von Hand klassifizieren.

 

17.jpg
16.jpg

Am Ende der Spargelzeit werden die Folien entfernt.
Der Spargel, der im Damm weiß ist, wächst nun ins Licht, wird grün und wird zu großen Büschen.
Nun sammelt die Pflanze Nährstoffe für das nächste Jahr.
Im Winter wird das abgestorbene Spargelkraut kleingehächselt und der Spargelkreislauf beginnt von neuem.

 


Hof Kuhn GbR - Hauptstr. 7 - Allersheim - 97232 Giebelstadt
  Telefon:   09336 - 99852   E-M@il:   info(at)hof-kuhn.de  
  Telefax:   09336 - 99854   Internet:   www.hof-kuhn.de  

 

Spargel Spargelversand Spargelbestellung